Kunst am Bau

Konzept für eine künstlerische Gestaltung
der Grundschule am Gautor, Oppenheim

2018

zusammen mit Usch Quednau
„Nicht für die Schule lernen wir, sondern für das Leben.“

Um die Art-Deco-Ausgestaltung des Altbaus inhaltlich mit dem Neubau zu verbinden haben wir uns für die Darstellung von Märchen und Sagen entschieden. Diese naturalistischen Darstellungen kombinieren wir mit grünen Kreiselementen, die es ähnlich so im Pausenhof als Sitz- und Spielringe gibt.
Die Tier-Mosaike stehen in ideenreichem Bezug zueinander und regen als Such- und Ratespiel über Märchen und Fabeln die Fantasie an. Märchen und Fabeln haben tragende und kulturell tief verwurzelte Bedeutung. Sie sind aus der kindlichen Entwicklung nicht wegzudenken und finden sich in jeder Kultur, weltweit.
Jedem Tier schwingt im Märchen seine mystische und archetypische Deutung mit, z.B. steht das Eichhörnchen für das Wesen, welches fähig ist, zwischen den Wahrnehmungsebenen hin und her zu springen. Diese geheimnisvolle Welt kann uns fesseln und erweitert unseren Geist in das „Alles-Denkbare“.
- Entwurf Oppenheim 2018 - 1
- Entwurf Oppenheim 2018 - 2